Heilpraktikerin
Home Kurs zur Person Impressum Kontakt
Klassische Homöopathie Entsäuerungstherapie Wirbelsäulentherapie Fußreflexzonentherapie Clinic-Master

Entsäuerungstherapie (Azidose-Therapie)
Entschlacken- Darmreinigung - Entgiften

Für mich die Entsäuerungstherapie eine ideale Ergänzung zu homöopathischen Behandlung.

Jedes homöopathische Mittel wirkt besser, wenn der Körper gereinigt und durch richtige Ernährung gesund erhalten wird. Es ist keine passive Therapie, sondern spricht die Selbstverantwortung des Menschen für seine Gesundheit an. Ist der Körper überfüllt mit Schlacken, ist in der Regel auch die Psyche labil . Wer "sauer" ist , regt sich schneller auf, ist unruhiger, weniger fröhlich und ausgelassen ...

Bei dem einen ist es die Ernährung, bei dem anderen ständiger Kummer, Stress, oder aber die Ausscheidungsorgane funktionieren nicht optimal. Es gibt viele Gründe für eine Übersäuerung, die ich gemeinsam mit dem Patienten versuche herauszufinden.

Sauer macht nicht lustig!

Es gibt keinen Ersatz, wenn der Körper verbraucht ist, auch wenn die moderne Medizin viele Möglichkeiten zu haben scheint. Was würde passieren, wenn wir unseren Benziner mit Diesel tanken würden? Der Motor ginge kaputt. Was machen wir stattdessen? Wir füttern ihn mit dem entsprechnenden Kraftstoff, geben ihm Hochsleistungsöl und pflegen ihn regelmäßig, damit er nicht verrostet. Gehen sie mit selbst auch so sorgfältig um? Machen Sie ab und zu Hausputz, reinigen sie ihren Körper regelmäßig, achten sie darauf was ihm gut tut und was nicht, braucht er vielleicht ihre Zuwendung? Füttern sie ihn mit dem richtigen Kraftstoff?

Die Übersäuerung des Körpers ist ein Abbild der Natur, unserer Umwelt! Saurer Regen, kaputte Bäume, umgekippte Seen, warum sollte es in unserem Körper besser aussehen?

Der Staat kalkt die Böden als Hilfsmaßnahme um die Säuren zu neutralisieren, genau das sollten wir auch tun, denn unser Körper braucht bei zuviel Säuren eine Säureneutralisation.

Krankheit ist in der Regel kein Schicksal, sondern ein langer Weg von Unverhältnismäßigkeiten. Der Körper kompensiert lange, bis er wirklich krank wird. An viele Beschwerden hat man sich gewöhnt, sie gehören zum Alltag, wie Hautpilze, Hämorrhoiden, Haarausfall, geblähte Därme, Allergien usw. Man versucht mit Medikamenten zu lindern oder nimmt die Beschwerden einfach so hin.

Nehmen sie ihr Wohlbefinden selbst in die Hand! Es gibt gute Gründe dafür, dem Körper ,sich selbst Gutes zu tun, ihn zu entlasten.

Die Entsäuerungstherapie

Schon vor über 2000 Jahren erkannten Ärzte der Antike, dass Gesundheit vor allem von den Stoffwechselvorgängen abhängt. Auch die Entsäuerungstherapie (Azidose- Therapie) baut auf diesem Wissen auf, ihr Schwerpunkt liegt in der Behandlung des Säure-Basen-Haushaltes.

Übersäuerung und Verschlackung, warum sind sie schädlich?

Schlacken sind Salze , die der Körper unter Zuhilfenahme von Mineralstoffen aus Säuren und Giften bildet , um nicht von diesen verätzt zu werden. Diese Salze werden durch ihre Ablagerung in Zellen, Geweben und Organen zu dem was der Volksmund "Schlacken" nennt.

In unserem Körper entsteht natürlicherweise ein chemisches Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen.

Nehmen wir aber in Folge säureüberschüssiger Nahrung und Stress zu viele Säuren auf, kommt es zu einer immer weiter fortschreitenden Verdichtung "Später Versteifung" des Bindegewebes, der Muskeln, dann der Organe und ihren Funktionen. Wir verlieren sn Elaszitität und Energie. Die Zellen werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und Stoffwechselprodukte nicht ausreichend abgeführt. Langfristig werden bei der Ausscheidung von Säuren mehr Basen verbraucht, als durch die Nahrung zugeführt werden und es kommt zu einer Verringerung der Basenvorräte die als Depots in Knochen, Haut , Haaren, Gefäßen, Nägeln, Sehnen, Knorpeln und Kapseln vorhanden sind.

Wie kommt es zur Übersäuerung?

Hauptursache liegt sicherlich in der säurelastigen Ernährung mit zuviel Fleisch, Milchprodukten, Kaffee, Süßigkeiten, Alkohol, Brot.... Aber auch Stress, Medikamente, Elektrosmog, Umweltbelastungen, Lärm, Ärger, Angst, Entäuschung, Überanstrengung, denaturierte Nahrung und Gärungsprozesse im Darm, führen dazu.

Folgen der Übersäuerung
Wenn der Säure-Basenhaushalt langfristig gestört ist, können Hautkrankheiten, Allergien, Cellulitis, Sodbrennen, Blähungen, Haarausfall, Durchblutungsstörungen,Herzinfarkt, Schlaganfall, hohe Cholesterinwerte, Rückenbeschwerden, Osteoporose, Depressionen, Rheuma,Gicht,Gelenkbeschwerden, Krebs und viele andere Krankheiten entstehen.

Diagnose der Übersäuerung
1. Bluttest - gibt Aufschluss über den Grad der Übersäuerung des Blutes
2. Bindegewebstest - Diagnosegriff am Rücken

Die 4 Säulen der Entsäuerungstherapie während einer Kur sind:
1. Die Entsäuerungsmassage nach Dr. Collier
2. Die Ernährungsumstellung
3. Medikamente
4. Darmsanierung

Ein Entsäuerungsprozess wird am besten eingeleitet durch eine 2-8 wöchige Kur ,die ich in meiner Praxis anleite.
Ich biete Entsäuerungskuren individuell begleitet oder /und in einer Gruppe an.
Ein gewichtiger Nebeneffekt bie Entsäuerungskuren ist, dass man etliche überflüssige Pfunde verliert, ohne zu hungern.
Viele Patienten haben mir dieses bestätigt, viele sprachen von einem neuen Lebensgefühl.
" Ich fühle mich wieder wohl in meinem Körper...Ich fühle mich leicht und gesund wie schon lange nicht mehr".
nach Oben
nach Oben

 
Waldquellenweg 4 | 33649 | Bielefeld | Tel. 0521. 13 62 657 | email: info@claudia-bueltmann.de